Waldzecke

Waldzecken saugen Blut an Wirbeltieren, darunter bei Haustieren und Menschen. Der
Einstich selber wird kaum bemerkt, in Folge kann es aber zu Schwellungen, verbunden
mit starkem Juckreiz kommen. Erfahren Sie mehr über Waldzecke

Schützen

Schützen

More about Waldzecke

Schaden


Zecken saugen Blut an Wirbeltieren, darunter bei Haustieren und Menschen. Der Einstich selber wird kaum bemerkt, in Folge kann es aber zu Schwellungen, verbunden mit starkem Juckreiz kommen. Zecken übertragen die gefürchteten Krankheiten Zeckenencephalitis und Borreliose und treten vor allem in feuchten, schattigen Bereichen auf, beispielsweise in dichter Vegetation.


Biologie des Schädlings

Die normalerweise etwa 2 – 4 mm großen Tiere können vollgesogen bis zu 12 mm lang werden. Zecken besitzen 8 Beine und sind durch unterschiedlich große Rückenschilde bedeckt. Die Tiere lassen sich von Gräsern, Sträuchern etc. auf vorbeigehende Menschen und Tiere fallen und beißen sich fest. Nachdem sie sich vollgesogen haben, fallen die Zecken nach etwa einer Woche von ihrem Wirt ab.