Kakerlake

Kakerlaken, im Volksmund auch gerne Schaben genannt, werden meist zu den ekelerregendsten Insektenarten gezählt.
Erfahren Sie mehr über Kakerlake

Schützen

Mehr über Kakerlake

Kakerlaken, im Volksmund auch gerne Schaben genannt, werden meist zu den ekelerregendsten Insektenarten gezählt.

Schaden

Schaben oder Kakerlaken fressen organisches Material jeglicher Art, darunter auch Gewebe, Leder oder Papier. Bevorzugt werden aber feuchte und weiche Lebensmittel. Der eigentliche Schaden tritt durch Verunreinigung von Produkten und Verbreitung von Fäulniserregern und Krankheitskeimen auf. 

Biologie des Schädlings 

Die Deutsche Schabe erreicht eine Größe von etwa 13 mm. Charakteristisch sind zwei dunkle Längsstreifen auf dem Halsschild. Die Larven schlüpfen aus so genannten Eipacketen, die von den Weibchen wahllos abgelegt werden. Die Tiere halten sich vorzugsweise an dunklen, feuchten Verstecken auf und erscheinen nur nachts zur Nahrungssuche. Lange Hungerphasen ohne Nahrungsaufnahme sind möglich.

Tipp: Befallene Räume gut reinigen, Küchenabfälle und Nahrungsreste direkt beseitigen und Lebensmittel nur in insektensicheren Behältnissen aufbewahren.