Gurke

Die Gurke (Cucumis sativus), auch als Kukumer und Gartengurke bezeichnet, gehört zuu den Kürbisgewächsen. Erfahren Sie mehr über Gurke

Schützen

Mehr über Gurke

Die Gurke (Cucumis sativus), auch als Kukumer und Gartengurke bezeichnet, gehört zuu den Kürbisgewächsen. Sie ist mit unter eines der wirtschaftlich bedeutendsten Gemüsearten vor allem die Salatgurke (oder Schlangengurke) und die Einlege- oder Gewürzgurke.  Sie haben einen hohen Wassergehalt und nur wenige Kalorien. Die Gurkenpflanze ist einjährig, niederliegend und kletternd die dabei ein bis vier Meter lang werden kann. Generell unterscheidet man zwischen Salatgurken, Schälgurken und Einlegegurken. Des weiteren lassen sich Gurken auch noch in Freilandgurken, Frühbeet- und Gewächshausgurken einteilen.     Gurkenpflanzen brauchen viel Wärme und verlangen einen windgeschützten Platz. Der Boden sollte locker und luftdurchlässig und reich an Humus sein. Gurkenpflanzen sind  sehr temperatur-und frostempfindlich. Damit die Pflanzen gut gedeihen können den Boden immer gleichmäßig feucht gehalten. Ungeeignet sind schwere und kalte Böden.