Flöhe

Flöhe verursachen unangenehme Stiche, vorzugsweise bei Katzen und Hunden, vorübergehend aber auch an Menschen. Erfahren Sie mehr über Flöhe

Schützen

Schützen

More about Flöhe

Entwicklung des Schädlings

Katzenflöhe sind mit einer Größe von 1,5 – 3 mm etwas kleiner als Menschenflöhe und bräunlich gefärbt mit einem länglichen Kopf. Die Eier werden in direkter Umgebung der Lagerstätten von Katzen an versteckten Stellen abgelegt. Innerhalb von wenigen Wochen entwickeln sich aus den fadenförmigen, beinlosen Larven, die sich
von organischen Partikeln ernähren, die erwachsenen Tiere. Flohpuppen können sich noch monatelang nach Befallsfeststellung zu erwachsenen Tieren entwickeln, ohne dass blutsaugende Entwicklungsstadien auftreten. 

Biologie des Schädlings

Hundeflöhe sind mit einer Größe von 1,5 – 3,2 mm etwas kleiner als Menschenflöhe und bräunlich gefärbt mit einem länglichen Kopf. Die Eier werden in direkter Umgebung der Lagerstätten von Hunden (z. B. Körbchen, Teppich, Sofa. etc.) an versteckten Stellen abgelegt. Innerhalb von wenigen Wochen entwickeln sich aus den fadenförmigen, beinlosen Larven, die sich von organischen Partikeln ernähren, die erwachsenen Tiere. Flohpuppen können sich noch monatelang nach Befallsfeststellung zu erwachsenen Tieren entwickeln, ohne dass blutsaugende Entwicklungsstadien
auftreten.