Falscher Mehltau

Gelb-braune oder rötliche Flecken, die später grau-braun eintrocknen. Blattunterseits im Bereich der Flecken ist ein grau-weißer Schimmelbelag. Erfahren Sie mehr über Falscher Mehltau

Schützen

More about Falscher Mehltau

Schadbild


Auf den Blättern befinden sich gelb-braune oder rötliche Flecken, die später grau-braun eintrocknen. Blattunterseits im Bereich der Flecken ist ein grau-weißer Schimmelbelag. Die Blätter rollen sich ein, welken und fallen ab. Auch die Triebe und Blattstiele können befallen werden und absterben.


Entwicklung des Pilzes

Die Entwicklung des Pilzes wird durch starke Temperaturschwankungen, dichten Stand und Nässe begünstigt. Der Pilz befällt Blätter, dringt in Blüten und auch Stängel (besonders Blütenstiele) ein. Dort führt er zur Welke und Vertrocknung von Blütenknospen und Blüten. Je tiefer der Pilz im Pflanzeninnern Fuß gefasst hat, desto schwieriger ist er zu bekämpfen. In dieser Form kann er auch überwintern. Weiterverbreitung erfolgt außerdem über das abgefallene Laub.