Essiggurke

Gewürzgurken bzw. Essiggurken oder Cornichons (eigentlich = Hörnchen, Verkleinerungsform von: corne), sind junge, unreife Gurken, die mit einem kochenden, gewürzten Essig-Kräuter-Sud übergossen und dadurch pasteurisiert worden sind. Erfahren Sie mehr über Essiggurke

Schützen

Mehr über Essiggurke

Gewürzgurken bzw. Essiggurken  oder Cornichons (eigentlich = Hörnchen, Verkleinerungsform von: corne), sind junge, unreife Gurken, die mit einem kochenden, gewürzten Essig-Kräuter-Sud übergossen und dadurch pasteurisiert worden sind. Die meistens Gewürzgurken unterscheiden sich sehr in der Größe und in der verwendeten Gewürzmischung. Salzgurken, in Nord- und Ostdeutschland auch als saure Gurken bekannt, sind durch Milchsäuregärung haltbar gemachte Gurken. Sie wurden schon in der römischen Antike geschätzt. Ab 25 Zentimeter Wuchshöhe werden die Gurken-Jungpflanzen mit einem Abstand von mindestens 60 Zentimetern an ihren endgültigen Standort im Gewächshaus umgesetzt. Salat-Gurken sollten nur mit jeweils vier Jahren Abstand an die gleiche Stelle gepflanzt werden.