Ameisen - Zugang verweigert

Ameisenscharen, die sich förmlich über Obst und Kuchen auf dem Gartentisch herfallen, sich Nistplätze unter den Terrassenplatten suchen oder sich gar den Weg durch die Terrassentür bis ins Haus bahnen - aus nützlichen Insekten kann im Handumdrehen eine veritable Ameisenplage werden.

Was tun, wenn die Nutzinsekten zur Plage werden?

Ameisen gelten als Gesundheitspolizei der Natur. Im Garten leisten sie nützliche Dienste, etwa als besonders fleißige natürliche Schädlingsvertilger. Doch bisweilen kann es uns zu viel werden: Ameisenscharen, die sich förmlich über Obst und Kuchen auf dem Gartentisch herfallen, sich Nistplätze unter den Terrassenplatten suchen oder sich gar den Weg durch die Terrassentür bis ins Haus bahnen - aus nützlichen Insekten kann im Handumdrehen eine veritable Ameisenplage werden. Ist es erst einmal so weit, sind in der Regel zuverlässige, wirksame und sichere Wege gefragt, das große Krabbeln im Zaum zu halten.

Ameisennester auf der Terrasse vermeiden

Die Verwendung bestimmter Materialien für Fugen und Abdichtung können einen wirkungsvollen Schutz vor Ameisenplagen darstellen. Verzichten Sie auf Pflastersand für die Fugen Terrassensteine, verwenden Sie stattdessen zum Beispiel gröberen Basaltsplitt, der von Ameisen fast unmöglich zu transportieren ist. Auch eine Abdichtung mit Flüssigharz ist zur Ameisenprävention geeignet und kann sehr effektiv vor einem Eindringen und Ansiedeln der von Ameisen schützen.

Hat die Ameisen-Invasion den heimischen Garten allerdings schon erreicht, sind schnelle Lösungen gefragt, um einen bestehenden Ameisenbefall wirkungsvoll zu bekämpfen. Köderdosen sind besonders benutzerfreundlich und unkompliziert in der Anwendung und stellen eine optimale Lösung für Kunden mit Kindern und/oder Haustieren dar. 

Gezielte Bekämpfung von Ameisennestern

Ein gezieltes Vorgehen gegen Ameisennester ermöglicht das Blattanex Ameisen Ködergranulat, welches in der Nähe des Ameisennestes ausgestreut wird. Die Insekten werden durch einen attraktiven Fraßköder angezogen und schleppen ihn in den Bau. Das Produkt hilft nicht nur bei einem Ameisenbefall, sondern kann auch gegen Kellerasseln, Tausendfüßler und anderes kriechendes Ungeziefer auf Terrassen, Balkonen und Wegen verwendet werden. Eine gleichmäßige Anwendung auf größeren Flächen, wie z.B. Wege, Hauswände, Kelleraufgänge) gestattet das sofort wirksame Gießmittel Blattanex Ameisenfrei.

Ameisen gelten als Gesundheitspolizei der Natur. Im Garten leisten sie nützliche Dienste, etwa als besonders fleißige natürliche Schädlingsvertilger.

Hätten Sie`s gewusst?

  • Ameisen sind seit Ewigkeiten auf unserem Planeten heimisch: Heute geht man davon aus, dass es sie seit etwa 130 Millionen Jahren gibt.
  • Ameisen sind ganz schön clever: im Verhältnis zur Körpergröße haben sie das größte Gehirn von allen Tieren
  • Ameisen mögen Wärme: Nester finden sich oft unter Terrassensteinen, die sich in der Sonne schnell erwärmen
  • Ameisen sind echte Spürnasen: ihr Geruchssinn ist mit dem eines Hundes vergleichbar
  • Ameisen haben ein Herz für Blattläuse: sie beschützen Blattläuse vor gefräßigen Feinden wie Marienkäfern oder Schwebefliegenlarven, da sie die zuckerhaltigen Ausscheidungen der Pflanzenschädlinge besonders gerne mögen

Verwandte Ratschläge